Überspringen zu Hauptinhalt
Coro­na Impfung

Ab dem 07. April 2021 besteht die Mög­lich­keit sich in unse­rer Pra­xis gegen Coro­na imp­fen zu lassen.

Die Imp­fung erfolgt nach den gesetz­li­chen Vor­ga­ben: Impf­ver­ord­nung.

Zu Beginn wird rela­tiv wenig Impf­stoff zur Ver­fü­gung ste­hen, so dass vor­aus­sicht­lich nur 24–50 Per­so­nen pro Woche geimpft wer­den kön­nen. Anfäng­lich kommt aus­schließ­lich Impf­stoff der Fir­ma Bio­N­Tech zum Ein­satz. Im wei­te­ren Ver­lauf ist es geplant auch Astra­Ze­ne­ca Vak­zi­ne ein­zu­set­zen. Die Impf­emp­feh­lung wird hier ent­spre­chend den Vor­ga­ben des Robert-Koch-Insti­tuts erfol­gen. Eine Wahl­mög­lich­keit besteht nicht!

Soll­ten Sie Inter­es­se an einer Schutz­imp­fung haben, so mel­den Sie sich bit­te tele­fo­nisch in unse­rer Pra­xis (Tele­fon­nu­mer : 0 23 02 — 16 29).

Für Ihren Impf­ter­min benö­ti­gen Sie die aus­ge­füll­te Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung und ihren Impfausweis.

  1. Name und Geburts­na­me ausfüllen
  2. Merk­blät­ter zu dem jewei­li­gen Impf­stoff durch­le­sen (bei der Anmel­dung wird Ihnen der Impf­stoff­typ mitgeteilt): 
    1. mRNA — Impf­stoff (BioNTech/Pfizer & Moderna)
    2. Vek­tor — Impf­stoff (Astra­Ze­ne­ca)
  3. Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung markieren 
    1. Ich habe kei­ne wei­te­ren Fragen.”
    2. Ich wil­li­ge in die vor­ge­schla­ge­ne Imp­fung ein.”
  4. Unter­schrie­be­ne Erklä­rung zum Impf­ter­min mitbringen

Soll­ten Fra­gen oder Unklar­hei­ten zur Imp­fung bestehen, ste­hen wir Ihnen für ein Auf­klä­rungs­ge­spräch selbst­ver­ständ­lich ger­ne zur Verfügung.

 

 

An den Anfang scrollen